Omnibus Classic

.

Liebe Omnibus- und Oldtimerfreunde,

.Mercedes O3500, Baujahr 1950, Aufbauhersteller: Gottlob Auwärter

BUSEXPERT, ein Journal und eine Informationsquelle über Omnibus und Historik für die Omnibus-Szene und Interessengemeinschaft, aber auch für alle Interessenten historischer Fahrzeuge.

Aus einer Idee, Informationen über Daten und Werte und die Bereiche Mobilität, Markt und Technik miteinander zu verbinden, hat sich über Jahre ein brauchbares Daten- und Informationssystem für die Marktwert-Beurteilung historischer Omnibusse entwickelt, um die Basis für eine marktgerechte Werteinstufung von Oldtimerbussen zu schaffen.

So ist "BUSEXPERT", eine geschützte Marke, als Journal, Daten- und Informationsquelle für die Omnibus-Szene und Interessengemeinschaft entstanden.

Wir danken allen Omnibus-Freunden der Interessengemeinschaft für die gute Zusammenarbeit.

DATAWERT I BUSEXPERT

Die Interessengemeinschaft

Wir geben eine Übersicht der aktiven historischen Omnibusse sowie einen Rückblick auf den Omnibusbau in seiner Entwicklung und die Leistungen von Unternehmen im Omnibus- und Nutzfahrzeugbau.

PS-Speicher Einbeck

Geburtstagsfeier am 09.09.2020

Dr. Ing. Konrad Auwärter, der Gründer der Interessengemeinschaft historischer Omnibusse wurde am24.08.2020, 80 Jahre.

Die Interessengemeinschaft der historischen Omnibusse wünscht alles Gute, Gesundheit sowie weiterhin neue Ideen und viel Freude an deiner Arbeit.

Ein Zeitzeuge im Omnibusbau

Dr. Ing. E.h. Konrad Auwärter, ein Busexperte und Zeitzeuge im Omnibusbau, der Geschichte geschrieben hat und bereits zu einer Legende geworden ist, wurde am 24.08.2020, 80 Jahre.

Als Gründer einer Interessengemeinschaft der europäisch-historischen Omnibus-Szene hat Dr. Ing. E.h. Konrad Auwärter das Fundament gesetzt und ebenfalls für eine weitere Entwicklung gesorgt.

Diese Szene lebt weiterhin „aktive Busse“ und schreibt Geschichte.

Faszination "Auwärter NEOPLAN"

auwärter-neoplan "Komfort für Anspruchsvolle"

.

" Zeitreise "

Neue Ziele "Fortschritt"

Nach der Übergabe der Auwärter-NEOPLAN Werke an die Firma MAN, war es das Ziel von Dr. Ing. E.h. Konrad Auwärter, die historischen Werte zu erhalten und die Leistungen im Omnibus- und Nutzfahrzeugbau darzustellen.

In Stuttgart-Möhringen ist zunächst die Begegnungshalle und einige Jahre später in Landau a.d. Isar das Auwärter-Museum entstanden. In München hat sich das MVG-Museum entwickelt. Das Europatreffen der Oldtimerbusse findet im Technik-Museum Sinsheim statt. Der PS-Speicher Einbeck hat sein Angebot durch historische Omnibusse erweitert.

Auch in den angrenzenden europäischen Ländern sind nun ebenfalls erhebliche Aktivitäten festzustellen. In der Schweiz wird die Omnibusgemeinschaft durch Dysli-Reisen vertreten. In Frankreich "Wissembourg" ist Jean Louis Eschenlauer mit Auto Cars Anciens de France aktiv geworden. Rik Vanheusden veranstaltet in Belgien historische Omnibus-Treffen. Auch George Carbon entwickelt eine Ausstellungshalle in Luxemburg.

Diese Stätten sind eine Besonderheit, um einen Überblick über historische Omnibusse zu bekommen, und bieten sich als umfangreiche Informationsquelle rund um den Omnibusbau an.

AUTOMOBIL PARK "Auwärter"

TRADITION - INNOVATION - BERATUNG

So ist im Jahr 2018 der Auwärter Autopark in Pilsting eröffnet worden und das Auwärter-Museum wurde hier integriert.

Dieser Automobilpark ist einmalig und zu einem Zentrum der historischen Mobilität geworden. Begleitet von Dipl.-Ing. Bernd Auwärter werden die Interessen und Ideen von Dr. Ing. E.h. Konrad Auwärter weiterhin getragen.

.

Dipl.-Ing. Rolf Banek

.

"OCM" Omnibus-Club München e.V.

Der OCM in München bietet in der Omnibus-Szene auf dem Gebiet des Linienverkehrs mit zahlreichen restaurierten Museumsbussen und noch einigen unrestaurierten Fahrzeugen etwas Besonderes.

Neben den Bussen aus dem Münchner Stadtverkehr besitzt der OCM aber auch noch einen seltenen Anderthalbdecker, einen Büssing/Emmelmann-Reisebus und einen MAN-Gelenkbus-Prototyp.

Es handelt sich hier zum größten Teil um Omnibusse, die nur noch in geringer Stückzahl und in diesem Zustand am Markt vorzufinden sind - abgesehen von einzelnen Unikaten - die sicherlich nicht nur ein historisches Kulturgut sind sondern auch in Zukunft eine gewisse Wertigkeit haben werden und einer erheblichen Wertsteigerung unterliegen.

Ein Teil der Flotte ist zugelassen und kommt zu besonderen Anlässen zum Einsatz und kann auch gemietet werden. Die Vermietung erfolgt über das Busunternehmen, das der Verein ins Leben gerufen hat - und das zugleich als Sponsor fungiert, denn die Einnahmen kommen wiederum dem Verein zugute.

Der OCM München e.V. hält mit den historischen Omnibussen die Stadt- und Technikgeschichte am Leben und präsentiert diese Fahrzeuge wechselweise als Ausstellungsstücke im MVG-Museum, dem Museum der Münchener Verkehrsgesellschaft - einer Tochter der Stadtwerke München.

Die Omnibus-Sammlung

Quelle: OCM München

Europa Treffen 2019

Freitag, 26. April 2019

Haguenau, Omnibus-Europatreffen 2019

85historische Omnibusse, Haguenau "Elsass"

Endlich war es soweit - das 2. Europatreffen der historischen Omnibusse vom 26.04. - 28.04.2019 in Frankreich "Elsass" war schon seit langer Zeit angekündigt. Haguenau, die Stadt im Elsass mit 35.000 Einwohnern, nördlich von Straßburg gelegen, war das Ziel.

Für die Stadt und die Besucher war dieses Omnibustreffen in der Zeit vom 26. - 28. April 2019 etwas ganz Besonderes und somit auch ein erfolgreiches Wochenende für den Veranstalter "Autocars Anciens de France" unter der Leitung des Vereins-Präsidenten Jean Louis Eschenlauer.

Unser Zählwerk hat 85 Oldtimerbusse aus europäischen Ländern registriert.

DATAWERT d.DATAWERT I BUSEXPERT

Haguenau "Elsass"

Haguenau "Frankreich", eine Stadt mit etwa 35.000 Einwohnern im Elsass, 25 km nördlich von Straßburg, umgeben vom größten geschlossenen Waldgebiet in der elsässischen Ebene, war das Ziel der 85 historischen Omnibusse aus europäischen Ländern.

.

Quelle: YouTube

.

.

Reiner Mörch "Sammler und Oldtimerliebhaber"

Als Reiner Mörch nach einem erfolgreichen Arbeitsleben 2006 sein Autohaus verpachtete, war an Ruhestand noch lange nicht zu denken. Von jetzt an widmete der gelernte KFZ-Elektriker- und Mechanikermeister sich nur noch seiner Hobbyleidenschaft: den Oldtimern. Ein kleine Sammlung hat sich dabei entwickelt und steht für den Einsatz als Filmfahrzeug oder für Oldtimer-Reisen zur Verfügung.

Alfa Romeo 6C 2300 "Castagna"

Quelle: YouTube

Das Filmfahrzeug aus der Sammlung von Reiner Mörch, ein Alfa Romeo 6C 2300 "Castagna", beim Filmdreh mit Tobias Moretti.

"Luis Trenker – Der schmale Grat der Wahrheit"

Kraichgau "Oldtimerbus-Reisen"

In einer kleinen Sammlung befinden sich unter anderem zwei Kässbohrer SETRA Omnibusse und ein Mercedes O 319 Baujahr 1958. Da ist zunächst der "Kleine" zu erwähnen: SETRA S6 "Kraichgaufalke", Baujahr 1962 mit 22 Sitzplätzen. Dann gibt es den luxuriösen "Großen": SETRA S9 "Kraichgauadler", Baujahr 1960 mit 29 Sitzplätzen, von denen sich 16 an Vis-a-Vis Tischchen befinden.

Kässbohrer Setra S6

Quelle: YouTube

Einsteigen, Augen für einen Moment schließen, zurücklehnen und einfach nur noch genießen.

" Denn: ...so schön, schön war die Zeit"

Technik Museum "Alfa Romeo Sonderausstellung"

Eine Sonderausstellung unter der Bezeichnung "Mythos Alfa Romeo" im Technik Museum, Sinsheim. Auch Reiner Mörch´s Alfa-Sammlung wird hier ausgestellt.

>> wir berichten

.

.

.

.."Mythos Alfa Romeo"

Sonderausstellung im Technik Museum, Sinsheim

Fischer Oldtimerbus-Reisen

Eine Stadtrundfahrt oder ein Ausflug mit Kunden, Geschäftspartnern, Familie oder Freunden mit einer einzigartigen Panorama-Aussicht in einem historischen Omnibus. Fischer-Reisen bietet ein Schweizer Reiseerlebnis. Zur Auswahl stehen 6 Schweizer Alpenwagen. Einsteigen und genießen.

Fischer-Reisen, Weilheim a.d. Teck

Einsteigen und genießen

Holger Hahn "BusGenuss in geselliger Runde"

Bild: Holger Hahn

REISEN, ERLEBEN, GENIESSEN - Gemütlich fahren wir mit 50 km/h über die Landstraßen und Sie werden Dinge bemerken, die Sie sonst nur „vorbeihuschen" sehen. Menschen am Straßenrand werden Ihnen begeistert zuwinken. Selbstverständlich gibt es an Bord keine Toilette oder Klimaanlage, dafür aber viele Pausen und ein tolles Ambiente. Freuen Sie sich auf eine unbeschwerte Fahrt in geselliger Runde, bei der Sie in ruhigem Tempo durch die herrliche bayrische Landschaft streifen und attraktive Genusspunkte entlang der Strecke besuchen.

Erleben Sie ihren Bus-Genuss im Bayrischen Voralpenland oder in der Fränkischen Schweiz. Wir nehmen Sie jeden Monat zu festen Terminen mit auf eine echte Erfahrungsreise der Sinne: Regionale Spezialitäten, die Anbieter hautnah im Gespräch - entdecken Sie spannende Geheimtipps und echte Originale - natürlich auch hinter dem Steuer!

Holger Hahn, Giselastr. 6, 80802 München, Mobil: 0151 562 93 999

Firma Kessel - Das einzigartige AZUBI Projekt

Das AZUBI Projekt der Firma Kessel auf der Retro Classics Stuttgart 2019

Omnibus-Restauration

Urheberrechtshinweise

Für unsere eingetragenen Marken/Domain beanspruchen wir den Marken- oder Titelschutz. Dieses Internetangebot, Texte, Bilder, Grafiken sowie Layout dieser Seiten unterliegen dem Urheberrecht. Die Verwendung, Reproduktion, Verbreitung für öffentliche Zugänglichmachung oder andere Nutzung einzelner Inhalte oder kompletter Seiten bedarf der ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung von DATAWERT KG.

© Copyright 2002 - 2021 DATAWERT KG

Alle Rechte vorbehalten

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.